Marios Welt …Text, Blogs & Rock'n'Roll

30Sep/100

Raubtierfuetterung

Das gleißende Licht der Leuchtstoffröhre bahnt sich nur mühsam den Weg durch das dichte Blätterdach. Mein Blick wandert suchend von rechts nach links und von oben nach unten. Mühsam versuche ich jede noch so kleine Bewegung zu erhaschen - aber es regt sich nahezu nichts.

Ein deutlich wahrnehmbares "plop" durchbricht die Stille. Die ruhige Szenerie von eben ist mit einem Schlag vorbei. Wo sich vorhin nichts bewegte herrscht nun emsiges Treiben. Wie ein trudelndes Ufo strebt das Objekt der Begierde dem Boden entgegen. Dort wo es sich nur wenige Sekunden später niederlassen wird, warten bereits mehrere Schaulustige auf den bevorstehenden Einschlag. Wenige Millisekunden nach Ende der kurzen Reise fällt die Meute mit gewetzten Scheren über den unscheinbaren Ballen her.

Die restliche Geschichte ist schnell erzählt. Nach gut zwei Stunden ist von der Futtertablette nicht mehr viel zu sehen. Den Yellow Fire scheint das neue Futter von Aquael gut zu schmecken. Guten Appetit!

veröffentlicht unter: Allgemein Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Noch keine Trackbacks.